Sonntag, 11. August 2013

Das NEUE Nokia Asha 311... ein Handy für Kinder? Der Test, sponsored by Paart.de

Als wir erfahren haben, dass wir das neue Nokia Asha 311 testen dürfen war die Freude riesen groß. Besonders bei unserer Tochter, die nun bald 9 wird und somit in einem Alter ist, in dem dann auch das erste eigene Handy ansteht. Vielen Dank an Paart.de für die  Möglichkeit diesen Test mitzugestalten.


Das mitgelieferte Zubehör fällt Nokia üblich aus und erfüllt seinen Zweck. Optisch ist das Nokia Asha 311 sehr gelungen und auch.
unsere Tochter findet es perfekt. 



Lediglich die hochglanz Oberfläche der Rückseite finde ich für ein Kindgerechtes Handy etwas unglücklich gewählt, da diese sehr anfällig für Kratzer ist, welche im kindlichen Umgang mit dem Handy auch schnell vorhanden sein werden.

Besonders positiv überrascht hat uns die Ausstattung des Asha 311, da der Zwerg einiges drauf hat. Neben den üblichen Sachen wie Kamera und bluetooth kann es sogar mit W-lan, einem 1 Ghz Prozessor und allgemein sehr beliebten Anwendungen wie Whats app und Facebook aufwarten. 

Ach der Akku punktet mit einer sehr guten Laufzeit und ist nach meinem Empfinden auch extrem schnell wieder aufgeladen.

Ein micro SD Speicherkarten Steckplatz bis 32 GB ist auch mit an Bord, so dass genügend  Platz für Musik, Höhrspiele und der gleichen geschaffen werden kann.

Das Menü ist übersichtlich, klar strukturiert und mit dem ersten ausprobieren eigentlich selbsterklärend.



Da unsere Tochter viel liest und auch etliche Bücher in Digitaler Form (ebooks) hat, die bisher immer auf Papas Handy gelesen wurden, kam nun natürlich die Frage auf: kann man auf dem Nokia Asha 311 auch ebooks lesen? Nach ein wenig Recherche im Netz konnte ich die Frage mit ja beantworten, sebst das ist mit dem Zwerg möglich!


Die reader Software kann über folgenden Link: 

http://albite.org/reader

geladen und mittels anschluss des Handys an den Pc, entweder direkt oder nach übertragung aufs Asha installiert werden. Es läuft nicht so flüssig wie ein Reader auf einem Android Handy, da ein Buch schonmal 2 Min. brauchen kann bis es geladen ist aber es funktioniert.


Laut der Aussage meiner Tochter ist das Handy perfekt für Sie und alles super!



Für mich als Elternteil gibt es aber einige Punkte die verbessert werden könnten, teilweise sogar müssten. Ein kleiner Kretikpunkt ist für mich das mitgelieferte Headset, denn dieses ist absolut nicht mehr zeitgemäß. Es gibt keine Möglichkeit die Ohrstöpsel anzupassen, was bei einer Inear variante durch austauschbare Gummipfropfen möglich wäre. Eine ideale und kindgerechte Lösung jedoch wären für mich stylische Bügelkopfhörer gewesen, damit gibt es keine Anpassungsschwierigkeiten und diese würden das Kindergehör auch gegen zu lautes hören schützen.

Ein weiterer aber noch viel gravierender Kretikpunkt ist für mich das Mobile Internet. Denn bei vielen Anbietern sind für die Mobile Internetverbindung keine Zugangspunkte mehr nötig, was bedeutet, dass das löschen dieser nicht wie früher bedeutet automatisch nicht mehr Mobil ins Internet zu können. Es gibt keine Möglichkeit die Mobilen Daten nicht nur auszuschalten sondern komplett zu deaktivieren. In der Benachrichtigungsbar ist der Mobile Daten Button direkt neben dem des W-lan, wenn sich das Kind also versehentlich vertippt oder es nicht besser weiss ist es ruck zuck mobil im Internet und das Kostet wenn keine Flat vorhanden ist. So würde ich mir von Nokia wünschen, dass dieser Butten zum Schutz mittels Einstellung entfernt werden kann.

Was ich auch nicht verstehe ist, dass Nokia den Nutzer praktisch verpflichtet Mobile Daten zu nutzen, denn ohne diese kann der Nokia Store nicht aktualisiert werden! Das Handy verlangt danach und nur per W-lan geht es nicht, was bei jedem anderen Hersteller ohne probleme geht, ist hier unmöglich.

Die lösung des Problems habe ich aber schon parat :-) welche wir nun auch für unsere Tochter nutzen!

Wer nicht gleich einen Vertrag abschließen will oder wie bei vielen Prepaid Anbietern einen Monatlichen Grundbetrag fürs Internet zahlen will holt sich eine Prepaidkarte von netzclub.net und bekommt komplett gratis die monatliche Internetflat!



Somit ist dieses Problem gelöst und das Nokia Asha 311 kann in vollem Umfang genutzt werden!

Abschließend muss ich sagen, dass es ein wirklich gutes Handy für den Einstieg in die Mobile Welt ist, welches wiklich viel kann und viel Freude bringt.



#Tests, #Nokia, #NokiaAsha311