Sonntag, 2. März 2014

Produkttest für den Gillette Fusion ProGlide Goldene Edition ★★★★★

Ich habe vor kurzem den Gillette Fusion ProGlide Goldene Edition kosten- und bedingungslos zugesand bekommen. Nach ausgibigem testen, wobei ich auch erstmals auf die langlebigkeit der Klinge geachtet habe, hier nun mein Bericht:





Ich muss hierzu vorab sagen, dass ich schon länger Rasierer aus der Gillette Fusion ProGlide Serie nutze (Gillette Fusion ProGlide Styler), in diesem Test habe ich aber auch den Golden Edition Handgriff benutzt, um diesen ebenfalls bewerten zu können.




Der Griff den ich nun auch gleich als erstes bewerten Möchte, liegt sehr angemem in der Hand und die Gummiapplikatoren sind sehr weich, wodurch ein verrutschen des Griffes wärend der Rasur eigentlich unmöglich ist. Über die Farbe gold, lässt sich streiten (ich bin nicht so der Gold Fan zumindest nicht wenn es um die Farbe geht :-) ). Ist halt Geschmackssache.




Die Klinge, welche ich auch schon von meinem Proglide Styler gewohnt bin, ist einfach die beste, die es gibt! Die einzelnen 5 Klingen haben stets den perfekten Winkel zur Haut und passen sich dank des ausbalancierten Schwingkopfes ebenso perfekt an jede zu rasierende Gesichtspartie an. Schon nach der ersten Rasur wusste ich, dass ist mein Rasierer! Die Klingen sind so unglaublich sanft zur Haut, dass man die Rasur kaum merkt. Die Haare werden durchgehend sanft geschnitten, so dass es kein ziehen oder reißen gibt. Die haut ist danach so glatt, wie ich es bei keinem Anderen Rasierer bisher feststellen konnte. Der abstand zwischen den einzelnen Klingen ist optimal, sowohl für die Rasur als auch zum ausspühlen und Reinigen, denn es bleiben keine Haare zwischen den Klingen hängen. TOP!







Auf der oberen Kante befindet sich noch eine Einzelklinge, die für die Feinheiten der Rasur gedacht ist (scharfe Kannte an den Kotletten oder unter der Nase). Da die Auflage dieser Kante in der Höhe gerade mal 2mm beträgt, ist jede noch so feine Korrektur der Rasur möglich.





Die Haltbarkeit: Auch da gibts nix zu meckern! Bei täglicher Rasur kann man ca. 2 Wochen mit gleichbleibender Qualität und Gefühl bei der Rasur arbeiten. Wer sehr empfindliche Haut hat sollte hier die Klinge wechseln. Nach 3 Wochen ist das Rasurgefühl nicht mehr ganz so leicht gleitend, was nach 3 Wochen nutzung aber gestattet ist. Auch der Gleitstreifen über den Klingen (Lubrastreifen mit Gleitpartikeln) ist noch nicht aufgebraucht. Nach spätestens 4 Wochen muss dann gewechselt werden, den der Gleitstreifen ist nun Weiß und das Rasurgefühl hat deutlich nachgelassen.

Ich muss an dieser Stelle kurz sagen, dass dies meine Eindrücke sind und es natürlich auch unterschiede geben kann. Je nach Dichte des Haarwuchses und Haardicke, wascheinlich auch alter des zu Rasierenden Bartes (ich bin29) wird es unterschiede in der Ausdauer der Klinge geben.

Mein Fazit ist durchweg Positiv, wie aus allen oben genannten Punkten schon hervor geht. Ich würde nie wieder einen Billig Einwegrasierer kaufen und die Kosten im Hinblick auf die Langlebigkeit sind auch zu verkraften.
#Tests, #Gillette, #fusionproglide