Sonntag, 27. April 2014

Produkttest, der neue Philips Haarschneider HC5440/80

Vor ca. 4 Wochen erreichte mich ein Paket von Philips, mit dem neuen Haarschneider HC5440/80.




Als Teilnehmer einer kleinen Testgruppe durfte ich mich von den Funktionen und der Alltagstauglichkeit des neuen Gerätes überzeugen.




Der Philips HC 5440/80 wird mit Netzteil, einem Reinigungspinsel, zwei Distanzaufsätzen (1-23mm), robustem Aufbewahrungskoffer und Anleitung geliefert.

Laut Philips, folgende Eigenschaften:

-Dual Cut Technologie für längere Laufzeit, mehr Leistung und müheloses Schneiden
-Selbstschärfende Edelstahlklingen, rostfrei, ölungsfrei, abwaschbar
-Zoom Wheel mit 24 präzisen Längeneinstellungen 0,5mm, 1—23mm‚ in 1 mm Abständen regulierbar
-Mit oder ohne Kabel für maximale Leistung und Freiheit, 75 Min. Akkubetrieb

Leider habe ich erblich bedingt auch mit meinen 29 Jahren schon wenig Haarwuchs in manchen Kopfregionen. Da mich dieser Zustand natürlich sehr stört schneide ich mir regelmäßig selbst die Haare und so ist eine Haarschneidemaschine bei mir im wöchentlichen Gebrauch. Im Grunde jedoch habe ich eigentlich sehr dichtes und dickes Haar, womit schon so manche Maschine zu kämpfen hatte. Daher habe ich mich auch sehr gefreut den neuen Haarschneider HC5440/80 von Philips testen zu dürfen.

Mit meiner alten Haarschneidemaschine war ich bis zu diesem Test auch zufrieden, da man sich an das Schneidegefühl gewöhnt und das eine oder andere Ziepen beim schneiden hinnimmt. Doch wenn man dann ein neues innovatives Produkt, wie den Philips HC5440/80 in die Hände bekommt, gibt es schon eine Reihe an Defiziten, die ich an meinem Alten Haarschneider feststellen musste.

Der Philips Haarschneider verrichtet seine Arbeit sehr leise. Auch an den Stellen, wo ich noch dickes Haar habe, merkt man vom eigentlichen schneiden kaum etwas. Viel mehr hat man das Gefühl, dass der HC5440/80 einfach hindurch gleitet und dabei gibt es kein Ziepen oder sonst irgend ein unangenehmes Gefühl. Die Maschine arbeitet sehr gleichmäßig und schnell. Selbst ohne Aufsatz, beim scheren auf Hopfhautlänge (0,5mm), gibt es kein Kratzen oder Hängenbleiben wie ich es von anderen Haarschneidern schon kenne.






Die Maschine hat ein sehr stylisches Design, wie ich finde und ist durch die Formgebung sehr gut beim Haare schneiden zu führen. Der Akku hat eine Top Leistung, denn ich konnte mir bis zu 3 mal die Haare schneiden, bis ich Ihn wieder laden musste, obwohl ich zwischendurch auch hin und wieder meinen Vollbart damit gestutzt habe. Also ein Top Ergebnis und die doppelte Laufzeit im Vergleich zu meinem alten Haarschneider (dieser ist im Übrigen ca. 3 Jahre alt).







Die Reinigung im Anschluss ist genau so Kinderleicht, denn die Häärchen außen lassen sich mit dem Pinsel leicht entfernen. Die Schneideeinheit lässt sich durch den roten Pressbutton leicht entfernen und was mich sehr überraschte ist, dass es nach Gebrauch kaum Haarrückstände im inneren der Schneideeinheit gibt. Lediglich an der vorderen grauen Kannte gibt es ein paar Rückstände, die schnell weggepinselt sind. Der Rest ist komplett Haarfrei, was die Reinigungszeit extrem verkürzt und das Reinigen sehr angenehm gestaltet.

Fazit: Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem neuen Philips HC5440/80 und kann Ihn nur wärmstens empfehlen. Ich habe während des Tests keine Punkte gefunden, die ich an diesem Gerät bemängeln könnte. Top Akku, Top Schneidegefühl und Ergebnis, Top Eigenschaften in der Reinigung! Alle von Philips angegebenen Eigenschaften wurden für mich vollstens erfüllt. Derzeit ist das Gerät online zwischen 42€ und 50€ zu haben und dafür bekommt man Qualität.

#Tests, #Philips, #Haarschneider, #HC5440/80